Franz dampft

Wann haben Sie zuletzt eine dampfende Dampfmaschine gesehen?
Oder einen Stirlingmotor der sich wie ein Irrer dreht?

Außerdem: Dampfbier, Dampfnudeln, Dampfplaudereien


Und:
Zeichnungen von Fred Widl
"Ruhe bewahren und weitermachen!"

Dresscode: robuste, schmutzunempfindliche Freizeitkleidung

Ein Dilettant (italienisch dilettare aus lateinisch delectare „sich erfreuen“) ist kein Fachmann, sondern ein Amateur oder Laie. Der Dilettant übt eine Sache um ihrer selbst willen aus, also aus Interesse, Vergnügen oder Leidenschaft. Dabei kann er vollendete Kenntnisse und Fertigkeiten erlangt haben; solange er aber die Tätigkeit nicht beruflich für den Lebensunterhalt ausübt oder eine entsprechende, anerkannte Ausbildung absolviert hat, gilt er als Dilettant.
In der heutigen Umgangs-sprache werden die Begriffe 'Dilettant' und 'dilettantisch' oft abwertend verwendet. Eine dilettantisch ausgeführte Tätigkeit wird dann gleichgesetzt mit: unfachmännisch, unsachgemäß, fehlerhaft, stümperhaft oder oberflächlich ausgeführt.
(Wikipedia)